Tri-Teamm-Kids
02.09.2015

Ötztaler Radmarathon 2015

Am Sonntag, den 30. August 2015 fand der Ötztaler Radmarathon statt. Diesmal bei traumhaftem Wetter – Sonnenschein und warme Temperaturen. Kalt sollte den Radfahrern also nicht werden. Das Motto des Ötztaler Radmarathon ist „Ich habe einen Traum!“.

So war es auch vor allem für Birgit. Die einzige Tri Team Hallein Athletin, die das erste Mal beim Ötztaler Radmarathon am Start stand. Sie genoss die warmen Temperaturen, und hatte trotzdem Gänsehaut-Feeling das Timmelsjoch hinauf, denn sie wusste sie würde sich ihren Traum erfüllen. Und so war es auch, sehr zufrieden war sie nach 10:26h im Ziel.

Auch Andrea war sehr zufrieden. Bei ihrem mittlerweile 4. Start beim Ötztaler konnte sie dieses Jahr das Bergpanorama bei wolkenlosem Himmel genießen. Die Zeit ist bei dieser traumhaften Kulisse sehr schnell vergangen. Das Timmelsjoch am Schluss war dieses Jahr bei der Hitze eine Herausforderung, hier ist sie dann doch etwas langsamer geworden. Ihr Fazit „Auf jeden Fall ein super Tag - das war sicher nicht mein letzter Start beim Ötztaler!“

Werner hatte bei seinem zweiten Antreten beim Ötztaler ein nahezu perfektes Rennen. Nur am Timmelsjoch ging ihm dann ein wenig die Kraft aus. Er finishte in starken 9:11h und ist absolut zufrieden.

Etwas weniger rund lief es bei Nathalie. Nach einer guten Zeit aufs Kühtai rauf, hatte sie zwei Reifenplatzer in der Abfahrt. Beim Ersten noch mit Müh und Not den Schlauch gewechselt (der Mantel wollte irgendwie nicht mehr auf die Felge und beide Reifenheber mussten dran glauben). Vier KM später allerdings der nächste Reifenplatzer. Froh beide Male nicht gestürzt zu sein, hieß es jetzt auf den Servicewagen warten. Etwa 1h dadurch verloren, aber immerhin, konnte sie das Rennen fortsetzten. Brenner alleine gegen den Wind das Feld von hinten aufrollend versuchte sie nicht ganz die Motivation zu verlieren. Im Ziel war sie nach 10:25h, auch wenn es auf keiner Ergebnisliste sichtbar ist, weiß sie, dass es eine super Zeit geworden wäre. Also muss wohl auch sie nochmal beim Ötztaler antreten, damit es dann auch schwarz auf weiß steht.

zurück
Tri Team on Facebook